WPC Dielen auf dem Balkon verlegen

WPC ist aufgrund seiner Eigenschaften ein sehr beliebter Bodenbelag für den Außenbereich. Der enthaltene Kunststoffanteil macht das Material sehr robust und witterungsbeständig. Deswegen setzen auch immer mehr Balkonliebhaber auf Dielen oder Klickfliesen aus WPC.

Wenn du auf deinem Balkon WPC Dielen verlegen möchtest, musst du allerdings einige Punkte beachten. Darüber klären wir dich in diesem Beitrag auf.

Ist WPC für den Balkon geeignet?

WPC eignet sich sehr gut als Bodenbelag für den Balkon, denn es ist deutlich pflegeleichter als Holzdielen und sehr witterungsbeständig. Ganz egal, wie viel es regnet, dank des Kunststoffanteils haben die üblichen Holzkrankheiten wie Parasiten und Pilze so gut wie keine Chance. Vor allem splittert WPC nicht, sodass der Balkon auch barfuß sehr angenehm zu begehen ist.

Viele unseren Kunden verlegen auf ihrem Balkon WPC Dielen auf unseren Stelzlagern.

WPC auf Balkon verlegen - Worauf muss ich achten?

Die Sache mit der bauaufsichtlichen Zulassung

Im Gegensatz zu ebenerdigen Terrassen gelten Balkone mit einer Höhe von über 60 cm laut der Landesbauordnung als aufgeständert. Deswegen müssen sie als tragende Konstruktion geplant werden und es dürfen auf Balkonen nur Produkte mit bauaufsichtlicher Zulassung verwendet werden. 

Da die Qualität bzw. Formstabilität je nach Art der Dielen stark schwanken kann, lassen sich WPC Dielen nicht einer bestimmten "Dauerhaftigkeitsklasse" zuordnen, wie es bei Massivholz, abhängig von der Holzart, möglich ist. Deswegen gibt es meist keine allgemein gültige  bauaufsichtliche Zulassung für WPC-Dielen. Es gibt aber Ausnahmen und Einzelzulassungen können durchaus beantragt werden.  

Wenn zusätzlich deine WPC-Dielen zugelassen sind, steht deinem Vorhaben, WPC-Dielen auf dem Balkon zu verlegen, nichts entgegen.

Neigung für Wasserabfluss beachten

Beim Verlegen von WPC auf dem Balkon ist die Neigung besonders wichtig, damit Wasser ungestört abfließen kann und keine Beschädigungen an den Dielen verursacht. Balkone werden üblicherweise bereits mit einer Neigung von bis zu 2% geplant – Achte also beim Verlegen einfach darauf, diese Neigung beizubehalten.

Die richtige Unterkonstruktion wählen

Je nach Wetterverhältnissen kannst du auf deinem Balkon zwischen einer WPC, Holz-, oder Aluminium-Unterkonstruktion wählen. Wir empfehlen dir, auf deinem Balkon eine Aluminium-Unterkonstruktion zu verwenden und deine WPC Dielen auf Stelzlager zu verlegen. Unsere Stelzlager sind bauaufsichtlich zugelassen und eignen sich optimal für das Verlegen von WPC.

Zugang zum Abfluss freilassen 

Achte unbedingt darauf, dass du dir beim Verlegen nicht den Zugang zum Wasserabfluss bzw. dem Laubfang verbaust, damit du jederzeit Blätter oder Schmutz entfernen kannst und Regenwasser ungestört ablaufen kann. 

Du kannst dazu beispielsweise einfach eine Diele an zwei Stellen durchtrennen und dir so eine Art “Klappe” herstellen.

Übrigens: Eine allgemeine Anleitung zum Verlegen von WPC Dielen findest du hier


Benötigst du Hilfe von Experten?

Die meisten unserer Fachberater kommen selbst aus dem Handwerk und wissen aus eigener Erfahrung, wie man WPC Dielen, Zäune, Vinylböden etc. verarbeitet. Für dich bedeutet das: persönliche und praxisnahe Beratung.
Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr (Freitag 16 Uhr), Samstag: 8 - 12 Uhr